Wucherzins [riba]
  Wucherzins [riba]

Aussprache: ribaa
arabisch:
ربا
persisch:
ربا
englisch: usury

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Unter Wucherzins bzw. Zins wird das Verleihen einer Ware oder Geldes verstanden, dass allein dadurch, dass man es verleiht, im höheren Maß zurück gezahlt wird.

Das Verbot des Wucherzinses ist die Basis des idealen islamischen Wirtschaftssystems, in dem sich Geld nicht allein dadurch vermehren kann, dass man es besitzt und verleiht (vgl. Heiliger Qur'an 30:39). Im Heiligen Qur'an wird auch darauf hingewiesen, dass die Einführung des Wucherzinses auch vorhergehenden Völkern verboten war, diese sich aber nicht daran gehalten haben (4:161). Der Begriff wird allerdings im Islam noch weiter gefasst und umfasst auch den Verkauf einer Ware zu einem extrem überhöhten Preis, der den Muslimen verboten ist.

Anschaulich wird der ökonomische Sinn des Verbots im Beispiel des Josephpfennig.

Eine andere Form der verbotenen Zinses stellt der Im Handel bewirte Wucher dar.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de