Zagros-Gebirge
Zagros-Gebirge

Aussprache: zaagrus
arabisch:
زاغروس
persisch:
زاگرس
englisch: Zadhan

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Zagros-Gebirge ist die größte Gebirgskette in der Islamischen Republik Iran mit Ausläufern im Irak. Der höchste Berg ist mit 4.550 m der Zard Kuh.

Die Gebirgskette ist ca. 1500 km lang und reicht von der Provinz Kurdistan bis zur Straße von Hormuz.

Bereits im 10. Jahrtausend v. Chr. soll es an der Gebirgskette Siedlungen mit Landwirtschaft gegeben haben, wobei sogar angenommen wird, dass hier wilde Ziegen erstmalig zu Haustieren gemacht wurden. Im Zagros-Gebirge befindet sich auch Chorramabad.

Felsendenkmal des Königs Annabanini (König der Lulubi) um 2800 v.Chr. in Sarpul im Zagros-Gebirge (Zeichnung 1944 n.Chr.).

Zu den großen Seen der Gebirgskette gehört der Temisee. Die Gebirgskette ist unter anderem berühmt für ihre Eichenwälder. In großen Aufforstungsprogrammen versucht die Regierung immer mehr Wälder anzulegen.

Links zum Thema

bullet Eichewäldern im Zagros-Gebirge - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de