Astane Qudse Radhawi
Zentralmuseum des Astane Qudse Radhawi

Aussprache:
arabisch:
persisch:
موزه مرکزی حرم مطهر رضوی
englisch:

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Das Zentralmuseum des Astan Quds Radhawi in Maschhad ist ein späteer Bauteil des Astane Qudse Radhawi Museums.

Das Museum wurde im Jahr 1964 gegründet. Das heutige Gebäude des Museums wurde 1977 in der östlichen Flanke des Imam Chomeini Hofs des Mausoleums eingeweiht. In diesem Museum befindet sich die Schatzkammer des heiligen Schrein. Zu den Exponaten gehören alte Abdeckungen des Zarih um das heilige Grab, Gemälde, Geschirr, Porzellan und Stahl, goldenen Inschriften und Teppiche verschiedener Sorten. 

Das Zentralmuseum besitzt sehr alt, exquisite und kostbare Schätze der islamischen Kunst und Kultur und zählt zu den reichsten seiner Art.

Zu den besonderen Objekte von historischem Wert zählen:

bulletDer älteste Grabstein bzw. Grabinschrift des Grabes des Imam Ali Ridha (a.). Die Inschrift in Kufischer Schrift stammt von 516 n.d.H. (1122 n.Chr.).
bulletEin großes kreisförmiges Stück schwarzer Stein als Sandschab (Wasserschüssel bekannt aus Stein). Es ist 120 cm hoch mit einem Durchmesser von 123 cm. Es wurde in der Regierungszeit von Sultan Muhammad Schah Chwarizm in 597 n.d.H. (1200 n.Chr.) hergestellt.
bulletMünzen aus Epochen vor und nach dem Islam, darunter Münzen die von Mamun für Imam Ali Ridha (a.) geprägt wurden, nachdem er ihn zu seinem Nachfolger erklärt hat (es aber später verworfen hat).
bulletGoldene Inschriften als Kalligraphien von Ali Reza Abbasi, dem renommierten Kalligraph der Safawiden.

Links zum Thema

bullet 

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de