Zitadelle von Kars
  Zitadelle von Kars

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch: Kars Castle

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Zitadelle von Kars (Kars Kalesi) ist eine befestigte Burg auf einem Plateau oberhalb der Stadt osttürkischen Stadt Kars.

Die Burg ist auch unter dem Namen Iç Kale (Zentrale Burg bzw. Zitadelle) bekannt, weil sie sich über das Stadtzentrum erhebt. Sie wurde erstmals im Jahr 1152 n.Chr. von der Dynastie der Saltukiden erbaut. Bauherr war der Wesir Firuz Akay, der im Auftrag von Saltuk Sultan Malik Izzeddin Saltuk II. agiert hat. Im Jahr 1579 Tamerlan (Timur Lenk) die Burg zerstört. Unter der Herrschaft von Murat III. ließ sein Großwesir Lala Mustafa Pascha ide Zitadelle wiedererrichten. In Quellen der Osmanen heiß es, dass die Burg mit Hilfe von hunderttausend Soldaten und Arbeitern wieder aufgebaut wurde. Im Jahre 1606 wurde die Burg von Abbas I. zerstört und 1616 und 1636 wurde sie zweimal restauriert und neue Elemente hinzugefügt. Die Burg wurde nach der Besatzung durch Russen nach dem osmanisch-russischen Krieg von 1877-1878 schwer beschädigt und der Aufbau wurde während 40 Jahren Besatzung teilweise verändert. Die heutigen Strukturen stammen aus Umbauarbeiten dem Jahr 1855.

Die Mauern der Zitadelle bestehen aus Basaltmauerwerk. Evliya Tschelebi (Çelebi) beschreibt das Mauerwerk in seinen Reiseberichten. Am Fuß der Zitadelle befindet sich die Kümbet Moschee.

Links zum Thema

bullet Zitadelle von Kars - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de