Zurchane
Zurchane

Aussprache: zur-chaane
arabisch: زورخانة
persisch: زور خانه
englisch: Zurkahne

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Zurchaneh (Kraft-Haus) ist die Räumlichkeit für eine historische orientalische Fitnesssportart, die vor allem in türkisch- und persischsprachigen Regionen praktiziert wurde und wird. Die Sportart ist eine Mischung zwischen körperlicher  Anstrengung und spiritueller Bedeutung mit direktem Bezug zu Islam.

Zwar wird die Sportart auf die vorislamische Zeit im Iran zurückgeführt, ihre heutige Bedeutung erhielt die Sportart aber erst mit Einzug des Islam. Unter den Safawiden wurden die mystisch-rhythmischen Elemente der Sportart mit der Liebe zu den Ahl-ul-Bait (a.) gekoppelt.

Eine Zurchaneh ist ein Raum, in dessen Zentrum sich eine ein Meter tiefe achteckige Ebene (gowd [‏گود‎]) mit einem Holzboden befindet.  Diese Ebene symbolisiert die Ebene von Kerbela. Jeder Sportler, der die Ebene betritt berührt den Boden mit der Hand und küsst seine Hand als Symbol der Ehrerbietung für die Ebene. Um die Ebene herum gibt es zumeist Sitzplätze für Zuschauer. Nur an einer Stelle sind die Tribünen unterbrochen durch den Sardam [‏سردم‎], dem Platz des sogenannten Morscheds, der die Sportler mit Gesang, Trommel und Glocke rhythmisch begleitet.

Die Sportler trugen eine vom Bauchnabel bis zu den Knien reichende Hose als Mindestkleidung. Nach dem Sieg der Islamischen Revolution wurde eingeführt, dass auch ein Oberhemd getragen wird. Im Aufwärmprogramm werden gymnastische Übungen zumeist außerhalb der eigentlichen Arena durchgeführt. Die Übungen innerhalb der Arena werden mit charakteristischen Keulen ("Mil" [‏میل‎]) durchgeführt. Die Gesamtsportart eines Zurchane wird Varzesch-e Bastani genannt. Die Begrifflichkeiten orientieren sich an Orden [tariqa]. Der Murschid ist der "Meister“, ein Pischkiswat ein "Führer"), Tadsch die "Krone" und Faqr die "Armut" bzw. Bedürfnislosigkeit. Die Übungen dienen dazu die Reinheit des Herzens zu erlangen insbesondere in der Erinnerung an die Ahl-ul-Bait (a.). Bestimmte Übungen mit überdimensionalen schildartigen Gewichten ("Sang" [‏سنگ‎]) von bis zu 120 kg werden aus der Rückenlage und mit einer Hand bzw. dem Handgelenk balanciert. Sie sollen an das Tor in Chaibar erinnern, so dass der Kraft-Ruf "Oh Ali" auch immer gegenwärtig ist bei den übungen.

Jede Übungseinheit beginnt entweder mit einem Segnungs-Bittgebet [salawat]. Im Anschluss daran erfolgen die Übungseinheiten, die größtenteils aus gymnastischen und freien Übungen bestehen. Sie werden im gemeinsamen Rhythmus der Trommel durchgeführt, z.B. Liegestütze im langsamen Trommelrhythmus. Alle Teilnehmer machen unabhängig von ihrem Fitnessgrad gleichermaßen mit, wobei Anfänger die Übungen vereinfachen (z.B. halbe Liegestütze). Die bekannteste Übung ist das Schwingen und Jonglieren von Holzkeulen ("Mil" [‏میل‎]), die bis zu 40 kg schwer sind, wobei jeder Gewichte seinen Fähigkeiten entsprechend jongliert. Die Übung ist sehr intensiv belastend für das Handgelenk.

Zur Steigerung der sportlichen Übungseinheiten gehört die Drehungen um die eigene Achse ("Charkh zadan" [‏چرخ زدن‎]), mit einem schweren bogenförmigen Eisengewicht ("Kaman" [‏کمان‎]), der getragen wird. Es symbolisiert den Kampf in Kerbela. Für die sehr schwere Übung verlassen alle anderen Sportler die Arena und ein zweiter Sportler sichert. Zuweilen enden die Einheiten mit dem sogenannten Pahlavaniringen ("Koshti Pahlavani" [‏کشتی پهلوانی‎]).

Je nach Fitnessgrad gibt es verschiedene Grade der Sportler:

bulletNoche [‏نوچه‎] (Anfänger): Ein Sportler zu Beginn seiner Ausbildung in einer Zurchane
bulletNowkhaste [‏نوخاسته‎] (Fortgeschrittener Anfänger): Ein Anfänger mit ersten Kenntnissen.
bulletPahlawan [‏پهلوان‎] (Meister): Ein Sportler, der die Grundlagen beherrscht und auch moralisch-ethisch entwickelt ist.
bulletPahlawan-e Zoordar [‏پهلوان زوردار‎] (Kräftiger Meister): Ein Ringkämpfer, der andere besiegen kann und moralisch-ethisch ein Vorbild ist.
bulletPahlawan-e Kishwar [‏پهلوان کشور‎] (Nationalmeister): Ein international erfolgreicher Ringkämpfer
bulletPahlewan-e Bozorg [‏پهلوان بزرگ‎] (Großmeister): Dieser Titel wurde bisher seit dem 13. Jh. n.Chr. nur 4 Personen verliehen.
bulletDschahan Pahlavan [‏جهان پهلوان‎] (Kosmischer Meister): Der höchstmögliche Titel wurde bisher erst zwei Menschen verliehen.

Links zum Thema

bullet Zurchane - Bildergalerie

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de