Das ABC des Islam
Das ABC des Islam

von

Allama Sayyid Muhammad Husain Tabatabai

 

bullet Zum Inhaltsverzeichnis

Der hohe Rang Ahl-Bayt (a.)

Sunniten und Schi’iten überliefern zahlreiche Aussagen des Gesandten Gottes, die auf den hohen Rang seiner AhI-Bayt hinweisen. Als Beispiel sei - im Zusammenhang mit Hadrat Ali, Hadrat Fatimah-Zahra, Hassan und Hussayn (a.s.) an folgende Begebenheit erinnert:

Im Jahre 6 n.H. entsandte das christliche Oberhaupt des Gebietes Nagran einige Gelehrte seiner Gemeinde nach Medina. Diese christliche Delegation suchte den Gesandten Gottes auf und begann mit ihm zu diskutieren und zu disputieren und beharrte hartnäckig auf ihren Behauptungen (im Zusammenhang mit der Divinität Jesu, die sie lehrten, d.Ü.), wenngleich sie diese nicht begründen konnte. Da kam von Gott folgender Koranvers - die Ayah “Mubahilah“ hernieder :

Nachdem du nun deutliche Beweise in der Hand hast, antworte, wenn jemand darüber mit dir streiten will: Kommt, lasst uns unsere Frauen und Kinder zusammenrufen, gemeinsam mit ihnen die Lügner verdammen und Gott anrufen, seinen Zorn über sie kommen zu lassen.

Der Prophet ging vor, wie Gott es ihn mit diesem Vers geheißen hatte. Er schlug daher der Nagraner Delegation die “Mubahilah” vor. Das heißt , das sie sich mit ihren Frauen und Kindern an einem verabredeten Ort einfinden und gemeinsam mit ihnen die Lügner verdammen sollten, auf das der Erhabene Gott über sie (die Lügner) Seinen Zorn hinabsende.

Die Nagraner waren einverstanden. Am nächsten Tag fanden sie sich zur “Mubalah” ein, ebenfalls etliche Muslime. Sie alle erwarteten die Ankunft des Propheten. Es interessierte sie unter anderem zu erfahren, in wessen Begleitung und wie, d.h. mit welchem Aufwand, er zur “Mubahilah” käme...

Und sie sahen, wie Hadrat Muhammad (s.a.a.s.) herbeikam., schlicht und einfach, Hussayn (a.s.) auf seinem Arm und Hassan (a.s.) an der Hand, gefolgt von seiner Tochter Fatimah (a.s.) und hinter ihr Ali (as.). Und sie hörten, wie der Prophet zu der kleinen, ihn begleitenden Gruppe sprach:

“Um was ich Gott anrufe, bittet auch ihr lhn!”

Bei dem Anblick dieser kleinen Schar, die Wahrheit und Klarheit ausstrahlte als auch die Gewissheit, das sie sich voll und ganz auf den Erhabenen Gott verließ und Ihn als ihren einzigen, allmächtigen Schutz, Beistand und allwissenden “Schiedsrichter” wusste, begannen die Nagraner zu erbeben.

lhr Delegationsleiter sprach zu ihnen: “Bei Gott! Ihre Gesichter..., wenn ich in ihre Gesichter sehe, weiß ich, das nicht nur wir, sondern die gesamte Christenheit auf Erden der Vernichtung anheimfällt, so sie Gott anrufen...”

Darum baten sie den Propheten, auf die “Muhahilah” zu verzichten. Hadrat Muhammad (s.a.a.s.) fragte: “Wollt ihr euch dem Islam zuwenden!” Sie antworteten:

“Wir sind nicht stark genug, um gegen die Muslime zu kämpfen. Doch wir sind bereit, jährlich eine Abgabe an euch zu leisten und im Schutze des Islam zu leben (als Christen).” Auf diese Weise fand ihre Kontroverse ein Ende...

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de