Das ABC des Islam
Das ABC des Islam

von

Allama Sayyid Muhammad Husain Tabatabai

 

bullet Zum Inhaltsverzeichnis

Die “Großen Propheten”

Fünf Propheten sind es , die ein Himmlisches Buch und weitere göttliche Belehrungen brachten. Auf diese fünf göttlichen Gesandten wird in folgendem Koranvers hingewiesen: ...

Mit anderen Worten: Noah, Abraham, Moses, Jesus und Muhammad (a.s.) wurden von Gott mit einer “Himmlischen Schrift” und “göttlichen Weisungen” ausgerüstet. Sie werden als “Große Propheten” bezeichnet. Als “Paygambaran ulul ´azm“ Doch beschränkt sich die Zahl der Propheten nicht allein auf diese fünf, denn zu jedem “Volk” ward ein göttlicher Gesandter geschickt. Kurz, sehr viele wurden entsandt, und im Koran werden zwanzig von ihnen namentlich genannt.

Gott spricht im 78. Vers der Sure 40, Mu’min:

Wahrlich, schon vor dir entsandten wir Propheten. Darunter sind manche, von denen Wir dir erzählten und manche, von denen Wir dir nicht berichteten.

Im 48. Vers der Sure 10 und im 7. Vers der Sure 13 lesen wir

Jedem Volk entsandten Wir einen Propheten , der es den rechten Weg wies.

Die Propheten, die jeweils nach einem der “Großen Propheten” kamen, erinnerten den Menschen an das, zu dem der vorausgegangene Prophet aufgerufen hatte. In diesen Weise setzten sich “Bi’tat” und “Da´wat” - Übersetzt:

“Ernennung und Entsendung der Propheten” und “Einladung der Propheten zu dem Einzigen Gott und Seiner Religion” -fort. Bis das der Allmächtige Gott Seinen letzten Gesandten Muhammad Ibn Abdullah (s.a.a.s.), mit dem die Prophetenkette beendet wurde, schickte. Diesen gab Er Seine letzten göttlichen Weisungen, die die Religion Gottes vervollständigen, mit auf den Weg, auf das er sie der Menschheit verkünde.

Das Himmlische Buch, das Hadrat Muhammad (s.a.s.) brachte, ist das letzte der Himmlischen Schriften. Mit anderen Worten: Bis zum Tage der Auferstehung werden den Islam, die Lehre dieses göttlichen Gesandten und die “Schari’ah”, die er brachte, gültig sein.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de