Das ABC des Islam
Das ABC des Islam

von

Allama Sayyid Muhammad Husain Tabatabai

 

bullet Zum Inhaltsverzeichnis

Die “Vierzehn Unfehlbaren”

Der Gesandte Gottes (s.a.a.s.), seine Tochter Fatimah-Zahra (a.s.) und die zwölf Imame werden als die “Vierzehn Unfehlbaren” - als die vierzehn Ma’sumin -bezeichnet. Und von diesen vierzehn Unfehlbaren werden die ersten fünf, das heißt der Prophet, Ali, Fatimah, Hassan und Hussayn (a.s.) als “Al ‘Aba” oder “Ashab Kassa” benannt. Das sie so bezeichnet werden, ist auf folgende Begebenheit zurückzuführen:

Eines Tages zog Hadrat Muhammad (s.a.a.s.) seinen “‘Aba”, das heißt seinen Übermantel über seinen Kopf und forderte Ali, Fatimah, Hassan und Hussayn (a.s.) auf, sich ebenfalls unter seinen ‘Aba zu setzen. Er sprach nun ein Du’a, woraufhin der Allmächtige Gott folgenden Koranvers hinabsandte:

Es ist Gottes Wille, von euch, AhI-Bayt, alles Unreine und Ungute fernzuhalten und euch rein und lauter sein zu lassen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de