Das ABC des Islam
Das ABC des Islam

von

Allama Sayyid Muhammad Husain Tabatabai

 

bullet Zum Inhaltsverzeichnis

Karitatives Engagement

Das humanitäres Verhalten hoch eingestuft wird, ist auf all das Positive zurückzuführen, das durch eine “humane” Gesinnung verursacht wird. Je universaler dieses Engagement ist, umso effektiver ist es auch. Einen Kranken zum Beispiel zu behandeln und zu heilen, ist gut und Iobenswert. Doch ein Krankenhaus zu bauen und viele Kranke in ihm versorgen und genesen zu lassen, ist selbstverständlich weitaus wirkungsvoller.

Einen einzelnen Schüler zu unterrichten ist ebenfalls eine gute Sache, jedoch nicht zu vergleichen mit der Gründung einer Schule, in der Jahr für Jahr hunderter Schülern Wissen vermittelt wird.

Mit anderen Worten: Allgemeine karitative Einrichtungen und Stiftungen zu schaffen und zu erhalten -der Gesellschaft zum Wohle - ist zweifellos Zeichen und Nachweis für praktizierte Nächstenliebe.

Die islamische Terminologie bezeichnet “Wohltätigkeit im Rahmen von Stiftungen und dergleichen” als “Sadaqeh Garieh’, als Wohltätigkeit voll bleibendem Wert.

Prophet Muhammad (s.a.a.s.) sprach:

Zwei Dinge sind es, die der Muslim zur Ehre gereichen: ereichen:

Wohlgeratene Kinder und „ Sadaqeh Garieh“.

Wie wir aus dem Heiligen Koran und der Sunna erfahren, wird Gott dem Gründer bzw. Stifter “karitativer Einrichtungen” - und zwar solange diese bestehen - ein “Ausgezeichnet” in sein Lebensbuch schreiben.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de