Das ABC des Islam
Das ABC des Islam

von

Allama Sayyid Muhammad Husain Tabatabai

 

bullet Zum Inhaltsverzeichnis

Prophet Jesus (a.s.)

Jesus (a.s.) ist der vierte der Großen Propheten. Auch er ward - versehen mit der Himmlischen Schrift und der Schari’ah, den Menschen gesandt. Seine Geburt bzw. Entstehung erfolgte auf ungewöhnliche Weise. Seine Mutter Maria, eine keusche, tugendhafte Jungfrau, war im Tempel - Bayt ul Muqaddas - mit Gebet und Gotteslob beschäftigt, als der “Ruh ul Qudds” - auf Gottes Geheiß - zu ihr herniederkam und sie wissen ließ, das sie einen Sohn, Jesus Christus (a.s.), gebären werde. Infolge göttlichen Hauches entstand Jesus in ihr.

Gleich nach seiner Geburt schon begann er wegen der Verleumdungen, die man gegen seine Mutter vorbrachte, mit den Leuten zu reden. Er verteidigte Maria und sprach über seine Prophetenschaft und Himmlische Botschaft.

Schon in seiner Kindheit lud er die Gesellschaft zu dem Einen Gott ein und ließ die Schari’ah, die Moses gebracht hatte, mit einigen sehr wenigen Änderungen erneut aufleben.

Seine Jünger schickte er als “Öffentlichkeitsarbeiten” in die nähere und weitere Umgebung. Nachdem er einige Zeit seine göttliche Mission wahrgenommen hatte und seine Lehre bekannt geworden war, ergriffen die Juden (sein Volk) - irrtümlich - einen anderen an seiner Stelle und schlugen diesen ans Kreuz.

Folgender Hinweis ist an dieser Stelle angebracht und zwar: Im Heiligen Koran lässt der Erhabene Gott wissen, das Er diesem Propheten ein Himmlisches Buch -Evangelium - hinabgesandt hat. Dieses Evangelium jedoch ist ein anderes als jene Evangelien, die nach Jesus Christus geschrieben wurden und über sein Leben, Verhalten , Vorgehen und seine Mission berichten Wir erinnern in diesem Zusammenhang an jene vier , die von Matthäus, Markus, Lukas und Johannes verfasst und seitens der Kirche offiziell anerkannt wurden.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de