Das ABC des Islam
Das ABC des Islam

von

Allama Sayyid Muhammad Husain Tabatabai

 

bullet Zum Inhaltsverzeichnis

Wie ist Gott zu erfahren?

Ein Säugling greift mit seinen Händchen nach der Brust der Mutter, um aus ihr zu saugen, um zu trinken. Er ist hungrig und möchte Milch. Alles, was das Kleinkind zu fassen bekommt, steckt es in den Mund. Um es zu ergründen, um zu sehen, ob es beißbar, essbar ist. Und wenn das, was es in den Mund steckt, seinen ‘Erwartungen” nicht entspricht, verliert es sein Interesse daran und lässt es fallen.

Dieses Verhalten trifft - in weiteren Sinne - für den Menschen generell zu. Wenn er etwas Bestimmtes beabsichtigt, so will er dieses, nichts anderes. Und wenn er merkt, das er sich geirrt und einen falschen Weg eingeschlagen hat, um dieses “Ziel’ zu erreichen, so kehrt er um und bedauert, auf einem “falschen Gleis” all diese -vergebliche - Mühe aufgebracht zu haben.

Kurz, zielbewusst versucht er, an das Angestrebte heranzukommen. Das zeigt, das der Mensch naturgemäß real und zweckmäßig denkt. Das es seinem Wesen widerspricht, in der Irre herumzutappen und sich Sinnlosigkeiten wegen anzustrengen. Sein Ziel will er erreichen, und dazu sucht er nach realen Wegen, die ihn dorthin führen. Ein Bestreben, das ihm niemand beigebracht und er nirgendwo gelernt hat, sondern das in seiner Natur verankert ist.

Wenn sich der Mensch hier und da ‘hartnäckig zeigt und eine Realität nicht akzeptieren will, so deswegen, weil er sich in einem Irrtum verfangen hat und ihm das Wahre und Richtige noch nicht zum Genüge klar geworden ist. Ansonsten würde er nicht auf seinem Fehler beharren. Bisweilen ist es so, das er sich in diesen so verrennt’, das er die Süße, die das Wahre und Rechte verströmt, als bitter empfindet. Und obwohl er, wenn er in sein tiefstes Innere hineinhorcht, erkennt, was richtig und wahr ist, sperrt er sich dagegen. Die Rechtmäßigkeit des Richtigen ist ihm im Grunde bewusst, dennoch wendet er sich in seiner Verbohrtheit ab und verschließt die Augen vor den Tatsachen. Wie oft kommt es doch vor, das er in regelrechter Ignoranz und törichter Arroganz sein inneres Erkennen”, das ihn vor Hässlichem warnt und ihn bewahren will, geradezu mit Füßen tritt und sich zu Dingen hergibt, die ihm nicht zum Wohle sind.

Unter Nachdruck ruft der Heilige Koran den Menschen zu Objektivität auf und dazu, das Richtige und Wahre zu unterstützen. Im Zusammenhang mit den verschiedensten Themen fordert er die Menschheit auf, ihre wahrheitsliebende Natur und ihren objektiven” Blick nicht einschlafen zu lassen. Im 35. Vers der Sure 103, Yunus, lesen wir:

Wenn die Wahrheit ausgeschaltet wird, bleibt nichts als , Irrtum über Irrtum.

Und im 3. Vers der Sure 103, Asr, heißt es :

Mit Ausnahme der Gläubigen die gute Werke tun, beharrlich der Wahrheit folgen und ihre Mitmenschen ebenfalls dazu ,aufrufen, sind alle übrigen Verlust und Schaden ausgesetzt.

Es ist offenkundig, das all diese göttlichen Ermahnungen und Empfehlungen dem Ziel dienen, dass sich der Mensch seinen Wahrheits- und Realitätssinn bewahrt und entsprechend handelt. Da er sich andernfalls, wenn er nicht nach dem Wahren und Rechten strebt, von Glück und Wohl entfernt. Er wird sich von absurdem Gerede, grotesken Vorstellungen und sinnlichen Verlangen leiten und treiben lassen. Wird seinen Trieben, Begierden und seiner Torheit zum Opfer fallen und seiner ‘Menschlichkeit’ verlustig werden.

Der Erhabene Gott spricht im 44. Vers der Sure 25, Furqan:

Was glaubst du denn wohl über jene, die ihren Trieben und Verlangen hörig sind? Meinst du denn, du könntest sie umerziehen? Oder meinst du, die meisten von ihnen könnten hören und verstehen, was ihnen gesagt wird? Nein, sie sind wie Vieh , das die Richtung verloren hat. Ja, schlimmer noch als das Vieh irren sie umher....

Wenn jedoch das in der Natur des Menschen veranlagte Sehnen nach Echtheit und Wirklichkeit geweckt und gefordert wird, zeigen sich ihm die Wahrheiten eine nach der anderen. Er wird sie mit offenen Armen aufnehmen und mit jedem neuen Tag seinem Glück einen Schritt näher kommen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de