Der sichere Pfad
Zum Inhaltsverzeichnis Der sichere Pfad

Eine Auswahl von Überlieferungen des Propheten Muhammad (s.) und seiner reinen Familie (a.)

Zusammengestellt von Ayatollah Sayyid Kamal Faqih Imani

Aus dem Persischen von Hella Kamalian
Überarbeitet von E.M.Waldmann
Herausgegeben im Iran 2002 n.Chr.

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Die Hygiene

Der Gesandte Gottes (s.a.a.s.) sprach:

„Bemüht eich nach Kräften um Reinlichkeit, denn Gott hat den Islam auf Reinlichkeit errichtet. Nur diejenigen, die reinlich sind, finden Zugang zum Paradies.“

(Kanz-ul-Ummal, Hadis 20062)

Der Gesandte Gottes (s.a.a.s.) sprach:

„wenn ich nicht fürchten würde, das es für meine Gemeinde zu schwierig wäre, hätte ich sie angewiesen, sich vor jedem Gebet die Zähne zu putzen.“

(Bihar-ul-Anwar, B.73, S. 126)

Imam Ali (a.s) sprach:

„Übermäßiges Essen bzw. ständig satt zu sein, führt zu den verschiedensten Krankheiten“:

(Ghurar-ul-Hikam, S.360, Zitat Nr. 8160)

Imam Ali (a.s) fragte seinen Sohn Hassan (a.s) :

„Möchtest du, das ich dich vier Eigenschaften lehre, durch die du von der Medizin unabhängig wirst?“

Imam Hassan (a.s) antwortete: „Ja“

Imam Ali (a.s) sprach:

1.Setz dich nie zum Essen, außer du bist richtig hungrig

2.Steh vom Essen nicht auf, außer du verspürst noch Appetit.

3.Kau die Speisen gut.

4.Geh vor dem schlafen auf die Toilette.

Wenn du dies befolgst, wirst du von der Medizin unabhängig sein.“

(Wasa´il-usch-Schi´ah, B.24, S.245)

Imam Musa Ibn Dscha´far (a.s) sprach:

„Fünf (islamische) traditionelle Handlungen beziehen sich auf die Hygiene des Kopfes und fünf weitere auf die Hygiene des übrigen Körpers:

  1. Das Zähneputzen
  2. Das Schneiden des Schnurbarts
  3. Das Scheiteln des Haares
  4. Das Ausspülen des Mundes
  5. Das Putzen (Ausspülen) der Nase

Jene Handlungen, die den restlichen Körpers betreffen , sind:

  1. Die Beschneidung
  2. Das Entfernen des Haares im Genitalbereich
  3. Das Entfernen des Haares unter den Achseln
  4. Das Nägelschneiden
  5. Das Waschen nach dem Stuhlgang und dem Urinieren.“

(Al-Chisaal, B.1, S.271)

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de