Rosenöl
Rosenöl (Hammer-Purgstall)

Aussprache:
arabisch:
persisch:
englisch:

1813 n.Chr.

Mehr zum Thema siehe: Rosenöl (Hammer-Purgstall)

Rosenöl - Joseph von Hammer-Purgstall

129. Die neuere arabische Geschichte

Die neuere arabische Geschichte nennt als die freigebigsten Abdollah, den Sohn Dschafers, Gorabatol-ußa, und Kis, den Sohn Saads. Man stritt sich zu ihrer Zeit darin, wer wohl von diesen dreien der freigebigste sei, und man stellte Wetten darauf an. Derjenige, der sich für Abdollah erklärt hatte, ging der erste zu ihm hin, und fand ihn, wie er eben den Fuß in den Steigbügel setzte, zu einer Reise. Was willst du, fragte ihn Abdollah. – Ich bin ein armer Sohn des Weges (ein Reisender). Sogleich zog Abdollah den Fuß zurück aus dem Steigbügel, schenkte ihm das Kamel, und eine herrliche Klinge, die er von Ali hatte, außer viertausend Dukaten auf die Unkosten der Reise. Jetzt ging der Freund von Kis Saad's Sohn, ihn auf die Probe zu stellen. Er fand ihn schlafend. Der Sklave an der Tür fragte, wer er sei, und was er wolle? – Ich bin ein Sohn des Weges, dem der Faden ausgegangen ist, das ist: ein Reisender ohne Geld. – Es ist nicht nötig, sprach der Sklave, meinen Herrn aufzuwecken; nimm diesen Beutel mit siebenhundert Dukaten. Es ist das einzige Geld, das uns im Hause geblieben. Nimm das Kamel und die Rüstung, die dir beliebt. Als Kis erwachte, und von seinem Sklaven vernahm, wie er ganz in seinem Sinne gehandelt, schenkte er ihm dafür die Freiheit. Der dritte, der für Gorabatol-ußa gewettet hatte, begegnete ihm, wie er sich eben von zwei Sklaven aus dem Hause in die Moschee führen ließ, denn er war blind. Ich bin, redete er ihn an, ein Sohn des Weges, dem der Faden ausgegangen. Sogleich zog der Blinde seine Hände ab von den Wegweisern, und rief: Ach! das Schicksal hat mich meiner Reichtümer beraubt, es hat mir nichts gelassen, als diese zwei Sklaven, die meine Schritte leiten durch die ewige Finsternis, so meine Augen umnachtet. Nimm sie, sie können dir von einigem Nutzen sein. Alle Bitten des Fremden, sich der Sklaven nicht zu berauben, waren umsonst. Er tappte nach der Mauer, um seinen Weg nach Hause zu finden, und er ward durch das einstimmige Urteil derjenigen, welche über den Vorrang der Freigebigen gewettet hatten, für den Freigebigsten seiner Zeit erkannt.

bullet Inhaltsverzeichnis - Rosenöl

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de