Musawi Lari

Westliche Zivilisation und Islam

Sayyid Mudschtaba Musawi Lari

Ins Englische Übersetzt J.F. Goulding, hiernach ins Deutsche Übertragung R. H. Sengler

Das Folgende Manuskript ist eine geringfügig überarbeitete und sprachliche verfeinerte Version der 1995 in Qum erschienen deutschen Übersetzung.

Delmenhorst 2004

Der Islam und „Klassen“

Wer glaubt, andere Völker hatten die untenprivilegierten Klassen der Ge­sellschaft im geringsten so gehoben, wie es der Islam in seinem Kampf gegen Tyrannei und Untendrückung getan hat, hat das Wesentliche nicht begrif­fen und zeigt damit, dass er nicht die geringste Vorstellung von der inneren Wahrheit des Islam und seines humanen Sozialrechts besitzt. Kein anderes System hat bisher eine solche Ideologie derart wirksam in die Praxis ungesetzt.

Selbst die Kommunisten, die sich Feinde der Religion nennen, versagen der erstaunlichen Wiedergeburt, welche die kraftvollen und grundlegenden Lehren des Islam zustandegebracht haben, ihre Anerkennung nicht. Das Monatsmagazin ,“Mardum“, Organ der marxistischen „Tudeh“-Partei Irans. schrieb im 3. Jahrgang Nr. 2: „Das Auftauchen des Islam zu Beginn des 7. Jahrhunderts ist ein Wendepunkt in der Geschichte. Er hat dem Gemeinschaftsleben ein anderes Gesicht verliehen. Sein siegreichen Vormansch im Laufe von weniger als einem Jahnhundert von der Wiege der Araber bis weit an die Loire im Westen und den Sind und den Amu Darja im Osten ist ein faszinierendes Kapitel. Vom Dschazirat-ul-Arab als Mittelpunkt strahlten die religiösen Ideologien des Judentums und Christentums aus. Doch die Araber und Beduinen waren noch Götzenanbeter. Mekka war ein von Finanzmaklern betriebenes Geschäftszentrum, welches das nomadische Stammesleben zum Feudalismus umgewandelt hatte, und hier machte sich auch der arabische Nationalismus zuerst geltend und breitete sich aus. Es waren Geldhaie und kleine Grundbesitzer, die Sklaven hielten. Für diese Welt kam der Islam wie eine Offenbarung: Er bedeutete eine demokratische Revolu­tion gegen die Oligarchie der Geldverleiher, die die ersten Muslime auch wirklich noch aus Mekka vertrieben. Der Islam besitzt die Überempfind­lichkeiten aller moralistischen Religionen, aber er hat auch auf dem Boden der materiellen Welt in der wir leben festen Fuß gefasst. Er wollte vom Mönchstum nichts wissen und konzentrierte seine Aufmerksamkeit auf die Gleichheit aller Menschenwesen gleich welcher Rasse oder Stammes, auf die Gleichberechtigung der Frau auf die Sklavenbefreiung auf Fürsorge für die Armen und lieferte eine so einfache Reihe von Grundsätzen, dass ihn auch von allen anderen Religionen unterscheidet Und gerade diese Eigenschaften ermöglichten es ihm eine soziale Wiedergeburt von lebensspendenden Inspiration in Gang zu setzen. Er übte auf die Gesinnungen der blutdürstigen überheblichen Herrscherkaste starken Druck aus bot dem armen Dorf und Stadtbewohnern einen Weg zum Heil schon in dieser Welt an, vertrieb die Truppen der oströmischen und persischen Kaiser und begründete eine eigene Herrschaftsform vom Himalaja bis zu den Pyrenäen .“

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de