Gebrüder Özoguz

Wir sind (keine) “fundamentalistische Islamisten“ in Deutschland

Eine andere Perspektive

Dr. Yavuz Özoguz und Dr. Gürhan Özoguz

bullet zum Inhaltsverzeichnis

Antizionisten im Verfassungsschutzbericht

Ab 2001 standen wir dann namentlich in jeden Verfassungsschutzbericht des Landes Niedersachsen und des Bundes. Hauptvorwurf war “Antizionismus“. Zwar hatte man uns zunächst sogar “Antisemitismus“ vorgeworfen, aber das war kaum haltbar und glaubhaft. Einerseits riefen wir im Muslim-Markt deutlich erkennbar gegen Antisemitismus auf und zum anderen war auch in unserer Herkunft nichts Antisemitisches zu finden (mein Großvater war Geschäftspartner eines Juden gewesen). Nicht zuletzt wurden im Rahmen der inzwischen sehr populär gewordenen Interviews im Muslim-Markt unverhältnismäßig viele Juden interviewt. Ich empfand den Eintrag als namentlich erwähnten “Antizionisten“ in deutschen Verfassungsschutzberichten als große Ehre, denn schließlich war ich sogar der einzige namentlich erwähnte Antizionist in jenen Berichten, sozusagen der einzige amtlich bescheinigte Antizionist Deutschlands. Kein anderer Deutscher konnte seinen Antizionismus amtlich beglaubigen lassen! Warum mein Antizionismus, zu dem ich mich stets offen bekannt habe, die deutsche Verfassung gefährden soll, müssen die Verfassungsschützer den deutschen Bürgern beantworten.

Allerdings in 2008 bin ich aus dem niedersächsischen Verfassungsschutzbericht rausgeflogen, was mir dann allerdings Sorge bereitete: War unser Antizionismus nicht mehr hinreichend deutlich zu erkennen? Zugegeben, angesichts des zurückliegenden Libanonfeldzuges Israels, waren unsere differenzierten und stets zum gemeinsamen und gleichberechtigten Frieden von Juden, Christen und Muslimen im Heiligen Land aufrufenden Kommentare vergleichsweise “harmlos“ gegenüber dem, was inzwischen sonst so geschrieben wurde, aber dennoch wollten wir unsere Auszeichnung natürlich nicht so unangekündigt verlieren. Der etwas später veröffentlichte Bundesverfassungsschutzbericht entschädigte uns dann wieder. Da waren die einzigen namentlich bescheinigten Antizionisten Deutschlands wieder aufgelistet. Das sollte aber auch nur noch ein Jahr so sein. In 2009 flogen wir auch aus dem Verfassungsschutzbericht des Bundes heraus. Offenbar hatte dieser gegenüber den Landesberichten ein Jahr “Verspätung“. Daher kann ich mich jetzt leider nur noch als “ehemals einziger amtlich anerkannter Antizionist Deutschlands“ bezeichnen.

Bücher zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de