Gebrüder Özoguz

Wir sind (keine) “fundamentalistische Islamisten“ in Deutschland

Eine andere Perspektive

Dr. Yavuz Özoguz und Dr. Gürhan Özoguz

bullet zum Inhaltsverzeichnis

Faszination Heiliger Qur´an

Zweifelsohne wäre allein das Thema “Faszination Heiliger Qur´an“ ein Thema für gleich mehrere Bände eines umfassenden Werks. Hier soll nur an einem kleinen einfachen Beispiel zum Ausdruck kommen, dass eine Textstelle, einen Muslim zu Faszinationsstürmen hinreißen kann, wobei ihm die Liebesfreude den Rücken hinunterläuft, und die gleiche Stelle bei anderen nur Unverständnis auslöst. Der Heilige Qur´an ist eben ein lebendiges Buch und spricht mit jedem so, wie er angesprochen wird. Es ist gekoppelt an den Propheten Muhammad (s.) und seine reinen Nachkommen (a.) und lebt mit ihnen zusammen, untrennbar bis zum Jüngsten Tag. Das Buch lebt und spricht. Jeder Leser bekommt seine individuellen Antworten, wenn er nur fragt. In der Sure “Die Höhen“ (7:56) heißt es:

„Wahrlich, der Barmherzigkeit Allahs ist nahe denen, die Gutes tun.“

Der eine oder andere mag denken, dass ein Rechtschreibfehler vorliegt. Aber da steht wirklich: „Wahrlich, “der“ Barmherzigkeit Allahs ist nahe denen, die Gutes tun.“ Und Barmherzigkeit ist sowohl im Deutschen Weiblich als auch im Arabischen! Es müsste also scheinbar grammatikalisch richtig heißen „Wahrlich, die Barmherzigkeit Allahs ist nahe denen, die Gutes tun.“ Aber dort steht im Arabischen Original definitiv: „Wahrlich, der Barmherzigkeit Allahs ist nahe denen, die Gutes tun.“ Und der Vers liefert jedem, was er sucht!

Das liest also z.B. ein dem Islam nicht ganz so lieb gesonnener westlicher Orientalist, erkennt den scheinbaren grammatikalischen Fehler und erkennt darin den Beweis, dass das Buch nicht von Gott stammen kann. Der etwas weniger kritisch gesonnene Orientalist wird einen Grund finden, dass sich der Vers mit den vorherigen reimen sollte oder ähnliches und sich das Muhammad deshalb so ausgedacht hat. Der traditionelle Muslim ohne besonderen Bezug zu seinem Buch wird weder die Besonderheit erkennen, noch werden ihn die Hinweise der Gegner interessieren. So liest er es und erfährt eben, dass Gottes Barmherzigkeit irgendwie nahe ist.

Der gläubige praktizierende Muslim ohne Vorwissen wird sich wundern, und es wird ihm zum Nachdenken und Nachforschen animieren. Allein dieses Nachdenken und Nachforschen über den Heiligen Qur´an ist ein derart großer Segen, dass der Vers seine Barmherzigkeit bereits ausbreitet. Und dieses Nachdenken und Forschen wird ihn zu dem Ergebnis führen, dass der Vers keinen grammatikalischen Fehler beinhaltet, da der gesamte Heilige Qur´an keinen Fehler beinhaltet. Nach und nach wird er lernen, dass Qur´an und Ahl-ul-Bait (a.), die reine Familie des Propheten (s.) eine unzertrennliche Einheit bilden und “Barmherzigkeit Gottes“ der Name eines Mannes ist, der “Rahmatullah“ (Barmherzigkeit Gottes) heißt. Und diese Barmherzigkeit Gottes ist zunächst Prophet Muhammad (s.). Er wird erkennen, dass Prophet Muhammad weder durch räumliche noch zeitliche Grenzen davon abgehalten wird, irgendwo nahe zu sein, weil Gott ihm diese Gnade gewährt hat. Und er wird verstehen, was es heißt, dass wenn zwei Menschen sich über Prophet Muhammad (s.) unterhalten, er der dritte im Bunde ist. Und er wird noch weiter denken und wissen, dass ein lebendiger Vertreter des Propheten immer unter uns ist. Und die daraus resultierenden Folgen der Faszination sind derart tief greifend und umfassend, dass sie Bücher füllen könnten.

Jeder bekommt das, wonach er sucht, und das lebendige Buch antwortet jedem in geeigneter Weise. Solche Feinheiten kann man natürlich nicht in den bestehenden Übersetzungen erkennen, weshalb wir ja auch an einer neuen Übersetzung arbeiten.

Tatsache aber ist, dass die Interpretation des Heiligen Qur´an den Muslimen zusteht. Und jene, die im hasserfüllten Namen eines Antiislamismus ohne die geringste Kenntnis der Wahrheit des Heiligen Qur´an glauben, aus irgendwelchen aus dem Zusammenhang gerissenen Versen Hass schüren zu können, schaden letztendlich nur sich selbst. Denn immer mehr Menschen, auch in Deutschland, zeigen Interesse für eine sachgerechte Erläuterung des so faszinierenden Buches.

Bücher zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de