Gebrüder Özoguz

Wir sind (keine) “fundamentalistische Islamisten“ in Deutschland

Eine andere Perspektive

Dr. Yavuz Özoguz und Dr. Gürhan Özoguz

bullet zum Inhaltsverzeichnis

Israel erschwert die Annäherung

Ohne Zweifel laufen alle Differenzen zwischen Muslimen und nichtmuslimischen “offiziellen“ Deutschen immer wieder auf Israel hinaus. Die Wahrnehmungen über diesen Staat sind derart unterschiedlich, dass selbst eine Annäherung fast ausgeschlossen erscheint. In Deutschland herrscht immer noch das Schuldgefühl aufgrund des Holocaust vor, und in diesem Kontext erschien die Gründung eines Staates mitten in einem anderen Hoheitsgebiet als akzeptabel, selbst wenn sie zur schlimmsten Vertreibung in der Region führte. Aus muslimischer Sicht war die Gründung Israels nichts anderes als die brutalste Enteignung, Raub, Mord und unbegrenzte Ungerechtigkeit, die danach 60 Jahre fortgesetzt und immer schlimmer werden sollte.

So scheinbar unversöhnlich stehen die verschiedenen Positionen gegeneinander. Würden diese unterschiedlichen Positionen “nur“ den ehemaligen Rassismus in Südafrika betreffen, würde man eine Diskussion nicht verhindern. Aber zum Thema Israel wird mit allen nur erdenklichen Mitteln den Muslimen jegliches Rederecht abgesprochen. Dabei ist die Feindschaft der Muslime gegen Israel durchaus argumentativ nachvollziehbar.

Bücher zum Thema

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de