Gedichte im Islam
Vom Wein

von Avicenna (Ibn Sina), übersetzt von Carl Hermann Ethé

Wenn ich bisweilen Wein nur trinke, so zeugt's von Unerfahrenheit,
Und trink' ich immer Wein, so bringt es in schlechten Ruf mich weit
Dem Trinken breit frönen soll allein nur der Schah, der Weise und der Lüstling
Von all den Dreien bist du keiner, drum trinke nicht, - es schafft nur Leid!

(Quelle: Spektrum Iran 3, 2013)

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de