Gedichte im Islam
Wo ist dein Becher?

von Avicenna (Ibn Sina), übersetzt von Carl Hermann Ethé

Wo ist dein Becher, der mit Nass der Rettung Schenke, uns erquickt?
Und wo ist dein Spiegelglas, darin man Gottes Bild erblickt?
Ich möchte mein'm Inn'ren gern die rechte Reinigung erweisen,
Doch wo, wo ist die Flasche nun, der du schon rängst den Hals geknickt?

(Quelle: Spektrum Iran 3, 2013)

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de