Gedichte im Islam
Du, deren liebe Augen

von Baba Tahir aus seinen Vierzeilern, übersetzt von Georg Leon Leszczynski

Du, deren liebe Augen von Surmah sind schattet,
Du, deren stolzer Wuchs die Herzen an sich kettet,
Du, deren Nacken Haar voll Moschusduft umhüllt,
Sag’ mir, warum dein Herz von Unrast so erfüllt?

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de