Gedichte im Islam
Hätt' ich

von Ahmed Pascha übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Hätt' ich durch deines Lobes Hag als Sprosser mich geschwungen
Und wäre tausend Knospen gleich der Mund mir aufgesprungen,
Und hätte ich in jedem Mund - o du mit Zuckerlippen! -
So wie die Lilie auf dem Feld sogleich auch hundert Zungen,
Und hätt' in jeder Zunge ich auch hunderttausend Worte,
Hätt' tausendfach Erklärung auch gleich jeden Laut durchdrungen,
Und wäre auch ein Schreiberohr an jedem meiner Haare,
Und wären tausend Sprachen auch in jedem Rohr erklungen -
Und wollte ich dein Wesen dann beschreiben und besprechen:
Ich hätte bis zum Jüngsten Tag es noch nicht ausgesungen;
Ich könnte auch ein Teilchen nicht von dir gebührend schildern,
Und hätten meine Worte auch die ganze Weit bezwungen!
Ich kündete mit jedem Ton, dass ich nicht fähig wäre -
Soviel ich's auch versuchen mag:  Es wär' mir nicht gelungen!

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de