Gedichte im Islam
Aus: Der Winter

von Nedschati (Necati) übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Da Schneeheuschrecken aus der Luft geschneit,
Hofft Ernte nicht vom grünen Feld der Freud!
Die Wolken gleich Kamelen erdwärts schäumen
Des Frohsinns Karawane packt ohne Säumen.
Wo ist die Kerze Sonn mit Strahlen lichten?
Wer brennt sie an, Schneefalter zu vernichten?
Wind zieht ein Eiskastell um Flüsse her
Der Sonne Kugeln fällt Erobrung schwer!
Die Sonne sucht am Mittag man mit Kerzen;
Aus Gram, sie nicht zu sehn, entbrennen Herzen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de