Gedichte im Islam
Rosen rot

von Ümmi Sinan übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

In eine Stadt kam ich einmal.
Ich sah: ihr Schloss aus Rosen rot,
Und ihres Fürsten Krone, Thron
Und Hag und Mauer Rosen rot.

Mit Rosen geht Kauf und Verkauf,
Aus Rosen stellt man Waagen auf,
Wiegt Rose dort mit Rose auf -
Der ganze Markt ist Rosen rot.

Ihr Staub ist Rose, Ros ihr Stein,
Ihr Feuchtes, Trocknes Rosenschein,
Zypressen sind in ihrem Hain
Und Tannen auch aus Rosen rot.

Aus Rosen drehn sich Mühlen dort,
Sie mahlen Rosen fort und fort,
Ihr Rad, ihr Wasser und ihr Port,
Ihr Damm, ihr Quell sind Rosen rot.

Die Rosen rot, die Rosen weiß
In einem Garten zwillingsweis -
Und blickt man auf den Dornenkreis.
Sind Dorn und Blüte Rosen rot.

Aus Rosen aufgebaut ein Zelt,
Drin alle Gnaden jener Welt.
Ilyas Hizir die Wache hält,
Sein Haus, sein Wein sind Rosen rot.

Ümmi Sinan, sag allerwärts
Des Sprossers und der Rose Schmerz -
Es sind ja für dein armes Herz
Auch Seufzer, Klagen Rosen rot!

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de