Gedichte im Islam
Das Herz

von Zekeriyazade Yahya übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Hat dich, dass du dich noch nicht auftust, verwundet des Sprossers Schall?
O Knospe, bist du das Herz denn der weinenden Nachtigall?
Die Sprosser schlagen, die Rosen erblühten - doch kein Herz ist froh.
Wir sehen in unserem Leben solch Frühling zum einzigen Mal.
Du hattest so lieblich begonnen, o rasende Nachtigall,
Doch nicht gefällt mir. Verliebtem der immer sich gleichende Hall!
Der Freund zerschlage das Herz dir zu Stücken, rubinengleich -
Es ist dein verwundetes Herz ja der Schmuck für das das Gram - Rosental.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de