Gedichte im Islam
Das Herz von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz), übersetzt von Friedrich Rückert.

Das Herz ist deiner Liebe Königszelt,
Das Auge dir zum Spiegel aufgestellt.
Der Bürde deiner Gnaden beuget sich
Dies Haupt, das sich nicht beugt vor aller Welt.
Der Paradiesbaum jenem, mir dein Wuchs!
Da jeder Sinn sein eignes Maß enthält.
Doch was soll ich in diesem Heiligtum,
Wo nur mit Scheu der Ost den Vorhang hält!
Was ist's auch, wenn ich der Befleckte bin?
Denn deine Reinheit strahlt vor aller Welt.
Einst war Madschnun, nun bin ich an der Reih',
Und jeder steht hier seinen Tag im Feld.
Der Liebe Königsmacht, der Freuden Schatz,
Durch Deine Huld ist all dies mir bestellt.
Heil dir, und meinen Zweck hab ich erreicht,
Wenn Herz und Leben dir zum Opfer fällt.
Nie sei von deinem Bild mein Auge leer!
Nur ihm zum Wohngemach ist es erhellt.
Die junge Ros' im Garten duftet nur,
Weil ihrem Odem war dein Haupt gesellt.
Sieh nicht Hafisens äußre Armut an!
Sein Innres birgt der Liebe gutes Geld.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de