Gedichte im Islam

Ermahnung zum wahren Glauben

von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) aus seinen Ghaselen, übersetzt von Friedrich von Bodenstedt 1877

O Herz, gehorch' dem Herrn der Welt
und selbst ein Herr der Welt sei Du;
Durch frommes Tun in seiner Huld
erhöht, auch hochgestellt sei Du!

Ich kaufte Myriaden nicht
Verworf'ner um den kleinen Preis;
Sprich zu der heuchlerischen Schaar:
von Ost bis West gesellt sei Du!

Erfreu' ich heut des Lebens mich,
Alí, dank' ich's Deiner Huld;
Bei der Imame Heiligkeit
mein Zeug' im Himmelszelt sei Du!

O Mensch, bist Du nicht Alís Freund,
bist Du des wahren Glaubens Feind;
Doch wie Du auch im Dunklen irrst:
hinfort von Ihm erhellt sei Du!

In Ehrfurcht grüße Risa's Grab,
der der Imáme achter war,
Des wahren Glaubens hoher Hort:
wie Er ein Glaubensheld sei Du!

O Hafis! fehl' in Ehrfurcht nie
vor Alí, Deinem Glaubensherrn,
Und ein Genoss der Pilgerschaar
zu seinem Grabesfeld sei Du.

 

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de