Gedichte im Islam

Gib mir jenen Wein

von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) aus seinem Divan, übersetzt von Vinzenz Rosenzweig von Schwannau 1858-64

Gib mir jenen Wein, den alten,
der dem Landmann Kraft verleiht,
Denn ich will mit neuem Saume
zieren mir des Lebens Kleid.
Mach mich trunken und entfremde
mich der Welt, auf dass ich dann
Dieser Welt verborgne Dinge
dir berichte, edler Mann!

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de