Gedichte im Islam

Morgenwind

von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) aus seinen Ghaselen, übersetzt von Friedrich von Bodenstedt 1877

O Morgenwind, weh' hin zu ihr,
Und diese Botschaft bring' von mir,
Dass ich vor bitterm Sehnsuchtsleid
Vergehe nach der süßen Maid,
Der ich mich ganz ergeben habe
Und ohne sie kein Leben habe.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de