Gedichte im Islam

Noch währt die Zeit

von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) aus seinem Divan, übersetzt von Vinzenz Rosenzweig von Schwannau 1858-64 n.Chr.

Noch währt die Zeit der Jugend, das Beste ist nur Wein;
Das Beste für Betrübte ist: wüst und trunken sein.
Die Welt ist wüst vom Scheitel bis zu der Füße Rand:
Das Wüstsein ist das Beste in einem wüsten Land.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de