Gedichte im Islam
Der Rede dein

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Es ist, als hätte ich mich nicht gefreut der Rede dein,
Die ihren Zauberodem bläst in alle Herzen ein.
Mein Sehnen hab ich nicht erreicht, weil ich verächtlich fand
Das Übermaß der Macht, die dir in deinem Wort erstand.
Es wenden sich die Frau'n von mir und sind voll Herzlichkeit.
Sie schwören, mich zu meiden; doch sie brechen ihren Eid.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de