Gedichte im Islam
Der Segen des Himmels

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Der Segen des Himmels decket
Die Fluren, wo du zu Haus.
Gesegnet ist ihr Bewohner,
Und dort ruht das Glück sich aus.

Denn Perlen sind ihre Steine
Und Rosen der Disteln Grün.
Der Staub ist dort süßer Amber.
Mit Honig die Bäche ziehn.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de