Gedichte im Islam
Dereinst hat Noah

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Dereinst hat Noah sie erwählt, und seine Hoffnung trog
Ihn nicht, da sie zurück zu ihm mit froher Kunde flog:
Die Briefe mein an dich ich ihr nun anvertrauen will.
Sieh, Botschaft, die auf Vogelschwingen sicher reist ans Ziel.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de