Gedichte im Islam
Ein Mädchen makellos

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Ein Mädchen, makellos, voll Glanz, die frühe Sonne schier.
Die andern Frau'n sind Sterne nur, vergleichst du sie mit ihr.
Es scheuchte ihre Liebe auf mein Herz von seinem Ort;
Nach kurzer Ruh ist's hin und her geflattert immerfort.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de