Gedichte im Islam
Es kam der Nu'm

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Es kam der Nu’m Traumbild an mein Pfühl nach kurzer Ruh.
Die Nacht regiert, mit Schatten lang deckt sie die Erde zu.
Ich wusste, dass die Liebste mein sich unter’m Staub befand,
Und dennoch kam sie nun, wie ich sie ehemals gekannt.
Da wurden wir wie früher, und zurück kehrt' unsre Zeit,
Wie wir sie einst gekannt. Ja, Rückkehr stets am meisten freut.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de