Gedichte im Islam
Es strömt meiner Sehnsucht Weinen

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Es strömt meiner Sehnsucht Weinen.
Ihr Schleier wird nun entrückt.
Mein Herz gleicht durch sein Erscheinen
Dem Rebhuhn im Netz verstrickt.
Ach, Freunde so lasst mich wissen:
Denn offen sei, jedermann
Wie lang muss ich's still verschließen,
Obwohl ich's nicht lassen kann?

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de