Gedichte im Islam
Es wehte mir die Liebe

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Es wehte mir die Liebe
Wie Zephirodem mild.
Mein Auge schweifte feurig
Dem Ross gleich im Gefild.

Ich hatte eine Liebste,
Die immer vor mir floh;
Doch wenn's das Glück mal wollte,
Macht' sie mich reich und froh.

Dann küsst ich ihre Lippen,
Auf dass ich fände Ruh;
Allein der Seele Fieber
Nahm nur an Schauern zu.

Mein Herz glich einer Blume
Verdorret und verbrannt,
Zur Flamme hell entzündet
Von eines Wandrers Hand.

Chinesische Juwelen,
Ich geb euch gerne hin!
Find ich doch mein Genügen
An Spaniens Rubin.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de