Gedichte im Islam
Hast nun geschenkt

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Hast nun geschenkt die Liebe,
Die du mir einst verwehrt.
Ja, ohne Massen hast du
Mir Liebe jetzt beschert.

Nun kann ich sie nicht brauchen.
Hätt'st du gegeben mir.
Sie einst in reicher Fülle
Mein Herz gehört dir

Die Arzenei ist nutzlos,
Wenn uns der Tod schon winkt.
Doch nützlich ist, wer Heilung
Uns vor dem Sterben bringt.

Jetzt, da wir scheiden müssen,
Hast du mir offenbart
In reichem Maß die Liebe
Mit der du einst gespart.

So hast um viele Male
Du mir mein Leid vermehrt.
Ach, hättest du doch früher
Mir diese Lieb beschert!

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de