Gedichte im Islam
Mag die verhüllen

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Mag dich verhüllen auch des Grabes Nacht,
Mein Lieben noch nach deinem Tode wacht.
Nach deiner Heimat strebt' ich sehnsuchtschwer,
Nachdem das Schicksal uns geprüft gar sehr.
Ich fand verlassen sie und leer von dir.
Da rann um dich der Strom der Tränen mir.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de