Gedichte im Islam

Verzweiflung

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Verzweiflung mach ich mir zu Wehr und Schutz,
Drum trag ich nicht des Hartgeprüften Kleid.
Mehr ist als alle Menschen mir von Nutz
Ein Wen’ges, das mir Schutz vor ihnen leiht.
Ich brauche um Vergangnes nicht zu sorgen,
Wenn Glauben nur und Ehre vor mir rein.
Das Gestern ist dahin. Ob ich das Morgen
Erlebe, weiß ich nicht. Was soll die Pein?

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de