Gedichte im Islam
... wie alt ich bin

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Manch einer fragte mich, wie alt ich bin,
weil grau an Stirn und Schläfen ich ihm schien.
"Nur einen Augenblick", sprach ich. "Nur ihn
Lässt rechnen mich als Lebenszeit mein Sinn."
"Erkläre!" bat er mich. "Wie kann dies sein?
Denn allzu seltsam ist die Kunde dein."
"Sie", sprach ich, "der mein Herz verfallen ist,
Hab keck ich eines Tages mal geküsst.
Nun weiß ich: lebe ich auch manches Jahr,
Der Augenblick nur wirklich Leben war."

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de