Gedichte im Islam
Zwei Züge

von Ibn Hazm al-Andalusi aus dem Buch "Halsband der Taube", übersetzt von Max Weisweiler (1941)

Zwei Züge sind mir eigen, die mich tränken reich mit Leid,
Sind meines Lebens Qual und rauben mir die Festigkeit.
In ihre Art zwingen mich, sind beide sie bemüht,
Wie an der Beute hier der Wolf und dort der Löwe zieht.
Der eine ist die wahre Treu', denn gab ich auf mein Lieb,
Mir bis in alle Ewigkeit die Trauer um sie blieb.
Der andre ist ein Stolz, der nie dem Unrecht Raum gewährt,
Der lieber alle Habe und die Kinder selbst entbehrt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de