Gedichte im Islam
Hör ich die Darbuka

von Fatma Kölling

HÖR ich die Darbuka
oder ist‘s mein Herz?
Wenn du tanzt, ist Sommer
schon im frühen März.

LACHST du, scheint die Sonne,
Worte sind wie Wein.
Lass mich als dein Echo
Tschümbüs und Keman sein.

SINGST du, klingt‘s wie Weinen,
sing ja Ankara ...
Gast in meinem Garten,
bleib, ach, bleib noch da!

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de