Gedichte im Islam
O Du, mein Herr

von Fatma Kölling

O Du, mein Herr bist Du,
wärst Du doch da!
Mein Herz ist immer auf der Suche nach Dir.
Die Ufer meines Leibes
strecken sich nach Dir aus.
Komm wieder Flut!

Ich schaue aus nach Deinem Zeichen —
lass es mich sehn!
Dein Name ist in mir
ein Leben lang
wie eine Gnade.

Mache mir die Seele satt,
bis ich überfließe von Dir:
denn ich denke an Dich alle Tage
und sehne mich in der Nacht:
wärst Du doch da!

Denn im Dunkel sind Zweifel und Angst.
Aber ich halte sie aus — ich halte MICH aus,
weil Deine Hand mich hält.

Halte mich ...
Wer hätte dann Macht über mich?
Wie ein Lied ist Dein Name in mir:
lass es mich singen.

Nach Psalm 63

Gedichtet als Ingeborg Kölling  vor der Annahme des Islam

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de