Gedichte im Islam
Heimliche Liebe

von Behçet (Behtschet) Necatigil, übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Du hattest doch mal eine Liebste
Vor acht Jahren oder vor zehn,
Gestern trat ich sie unterwegs,
Sie freute sich. mich zu sehn.

Auf der Strasse, eben im Stehn
Sprachen wir dies und das.
Geheiratet hat sie, Kinder gekriegt,
Ein Mädchen einen Sohn.

Sie fragte nach dir.
Unverändert, sagte ich,
Wie du ihn kennst.
Sie verstand.

Sie sei glücklich, liebe ihren Mann,
Sie wohnten im eigenen Haus ...
Gedrückt; wie schuldbeladen
Ließ sie dich grüssen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de