Gedichte im Islam
Des Herzens Wunden

von Pir Sultan Abdal übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Ach Herz, warum kennst du nicht meine Lage -
Des Herzens Wunden sind gar viele, viele.
Du nimmst‘s nicht an, was ich für Rat auch sage -
Des Herzens Wunden sind gar viele, viele.

Weht, Locken, nicht den Winden . gegenüber
Der Sprosser klagt den Rosen gegenüber,
Lass mich nicht weinen Fremden gegenüber -
Des Herzens Wunden sind gar viele, viele.

Es steht der Tod vor mir was soll ich machen,
Der Tod genannte Fürst mit blutgem Rachen!
Mir ist‘s zum Weinen nicht und nicht zum Lachen -
Des Herzens - Wunden sind‘ gar viele, viele.

Bin Pir Abdal Sultan, so bin ich nun,
Befehl von Gott kam - was kann ich da tun?
Mein -Schmerz ist viel - doch welchen sag ich nun?
Des Herzens Wunden sind gar viele, viele!

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de