Gedichte im Islam
Der Allzufromme

von Saadi aus dem "Fruchtgarten". aus dem Persischen übersetzt von Otto Hauser

Ich hörte, es machte ein Greis auf dem Pfad
 Nach Mekka bei jeglichem Schritt zwei Rik`at.
So inbrünstig nimmt er die heilige Pflicht,
Er zög' aus dem Fuß einen Dornstachel nicht.
Verwirrt von des Erbfeindes Einflüsterung,
Den ersten sich wähnt er an Heilwürdigung.
So kam's, dass im Netz er des Teufels sich fing:
Es gab' keinen besseren Weg, als er ging.
Und stand Gottes Gnade zuletzt ihm nicht bei,
Er wusste nicht mehr, wo die Heerstraße sei.
Da rief ihm ein Geist, ein verborgener, zu
O Reicher an Einsicht, Gesegneter du,
Nicht glaube, wenn du diese Übung gemacht,
Du habest am Thron ein Geschenk dargebracht l
Viel besser, nur ein Herz durch Wohltat beglückt,
Als tausendmal bei jedem Schritt sich gebückt.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de