Gedichte im Islam
Der Jüngling

von Saadi aus dem "Rosengarten". aus dem Persischen übersetzt von Karl Heinrich Graf

Der Jüngling, der sich einsam setzt, der ist ein Held auf Gottes Wegen:
Der Alte kann von selbst schon nicht aus seinem Winkel sich bewegen.
Mut und Kraft bedarf der Jüngling die Begierde zu bekämpfen,
Keine Mühe braucht der Alte um des Triebes Lust zu dämpfen.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de