Gedichte im Islam
Mondenschein

von Vasif Enderuni übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Ein Liebchen voller Glanz gar fein
Erwählt ich in der Welt allein;
Mit Neid sieht ihren Mund der Wein:
Sie ist ein lichter Mondenschein.

Ihr Hals ist weiß, ihr Busen licht -
Willst du solch eine Brust voll Licht,
So gib dein Gold, und Worte nicht!
Sie ist ein lichter Mondenschein.

Und ihrer Kastagnetten Schall
Verwunde, rings die Herzen all -
Gibt‘s Arzenei für solchen Fall?
Sie ist ein lichter Mondenschein.

Wär nicht das hübsche Griechenkind,
Die Feste wären öd und blind;
So eilt das Volk zu ihr geschwind -
Sie ist ein lichter Mondenschein.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de