Gedichte im Islam
Darum klage ich

von Yunus Emre, übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Ach Schöpfrad, warum klagest du?
Ich leide, darum klage ich.
Denn sieh, ich liebe meinen Herrn,
Und eben darum klage ich.

Mein Name ist das Schmerzensrad,
Mein Wasser fließt so glatt, so glatt,
Wie es der Herr befohlen hat
Und eben darum klage ich.

Sie fanden mich auf Bergeswächt,
Sie brachen Arm und Bein mir schlecht,
Zum Schöpfrad schien ich ihnen recht,
Und eben darum klage ich.

Zurecht schnitt mich der Zimmermann,
Wies jedem Glied die Stelle an.
Von Gott kam dieser Jammer an
Und eben darum klage ich.

Ich zieh das Wasser aus dem Grund,
Ich gieß es aus und dreh' mich rund.
Seht, was ich leide Stund' um Stund'!
Und eben darum klage ich.

Ich war ein Baum auf Bergen fern,
Nicht süß noch bitter ist mein Kern.
Ich bete stets zu meinem Herrn,
Und eben darum klage ich.

Der Derwisch Yunus seufzt sein Ach,
Der Sünde gilt sein Tränenbach -
Ich liebe Gott ja allgemach,
Und eben darum klage ich.

© seit 2006 - m-haditec GmbH & Co KG - info@eslam.de